DER SICHERE WEG ZUR FLEXIBILITÄTSPRÄMIE

Was ist alles zu beachten, wenn man mit der Erweiterung der Anlage auch die Flexibilitätsprämie erhalten möchte.

Die SKVE hat bereits zahlreichen Biogasanlagen erfolgreich bei der Erweiterung der Anlage und zur Flexibilitätsprämie verholfen. Nach einer grundsätzlichen Überlegung, ob die Anlage überhaupt flexibilisierbar ist, müssen die Dimensionen für Speicher, BHKW und Anlagentechnik aufeinander abgestimmt werden.

Das Optimum aus Gasspeicher, Biogasproduktion und BHKW-Kapazität

Eine Frage der Vernunft

Die Frage, wie hoch die sogenannte Überbauung sein sollte, ist zentral. Ob 2-fach oder 5-fach, beides kann richtig sein. Das Entscheidende ist, dass die neue BHKW-Fahrweise zur Anlage passt. In die Betrachtung fließen die bestehende Anlagentechnik, Motoren und das Wärmekonzept ein. Die Laufzeiten der Motoren und der gesamten Anlage sind weitere Parameter, die zusammen mit dem persönlichen Zielen des Betreibers in in Einklang gebracht werden müssen.

Der Zubau-Deckel

Ist die Entscheidung gefallen, sollte es vor dem Hintergrund des 1.350 MW Zubaudeckels schnell gehen. Stand 27.10.2016 sind seit August 2014 rund 15%, genau 204 MW des Deckels in Anspruch genommen.
Es ist zwar noch Zeit, aber das Interessse an der Flexibilitätsprämie nimmt spürbar zu.


Wir helfen bei:

  • Bestimmung der BHKW-Größe und Konzeption der Erweiterungsmaßnahmen
  • Integrierte Betrachtung des Wärmekonzepts mit der Erweiterung der Biogasanlage
  • Verbesserung der Wärmeabgabe durch eine flexible Fahrweise
  • Unterstützung bei Genehmigungsverfahren
  • Aufbereitung und Abstimmung der notwendigen Unterlagen für die Flexibilitätsprämie
  • Optimierung der sogenannten Flex-Fahrt und Abstimmung mit dem Umweltgutachter
  • Anmeldung der Flexibilitätsprämie
  • Meldung im Anlagenregister der Bundesnetzagentur

Wir betreiben selbst Biogasanlagen. Unsere Erfahrung geben wir gerne an Sie weiter. Beratung von Anlagenbetreiber, für Anlagenbetreiber




Wir helfen und beraten bei:

Wir bewerten die Vorhaben objektiv und helfen Ihnen gerne bei den Fragen weiter.

» nach oben